Attraktive Konditionen für KMUs

Im Januar 2016 startete das Programm „Förderung unternehmerischen Know-Hows“. Seither haben sich bereits einige Unternehmer_innen von future steps mit einem Zuschuss durch das BAFA beraten lassen.

Im Rahmen der Förderung können Unternehmen umfassend zu wirtschaftlichen, finanziellen, personellen und organisatorischen Themen beraten werden. Gemeinsam mit der Unternehmensberatung können zum Beispiel betriebliche Entscheidungen erörtert, Wachstumsstrategien entwickelt und Investorengespräche vorbereitet werden. Ziel ist es, „die Bestandsfestigkeit von Gründungen sowie die Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit bestehender Unternehmen zu stärken“, so das BAFA in seinem Jahresbericht 2016/2017.

Zielgruppe des Programms sind kleine und mittelständische Unternehmen sowie Angehörige der Freien Berufe, die bereits gegründet haben, aber noch keinen Umsatz erzielen müssen. Hierbei wird unterschieden zwischen

  • sog. „Jungunternehmen“, die neu gegründet und nicht länger als zwei Jahre am Markt sind,
  • sog. „Bestandsunternehmen“ ab dem dritten Jahr nach Gründung,
  • Unternehmen in Krisen, unabhängig vom Unternehmensalter und
  • Freiberuflern.

Antragsberechtigt sind Unternehmer_innen, die

  • rechtlich selbständig sind,
  • ihren Sitz und ihre Arbeitsstätte oder Zweigniederlassung in Deutschland haben,
  • weniger als 50 Mio. EUR Jahresumsatz erzielen und
  • weniger als 250 Beschäftigte haben.

Das Programm bezuschusst die Kosten der Beratung je nach Bundesland bis zu 80%, in Berlin erhalten Unternehmer_innen 50% Zuschuss.

Sichern auch Sie sich eine Förderung durch das BAFA und lassen Sie sich von future steps zu den Förderkonditionen beraten. Ein Erstgespräch ist kostenfrei.

Weitere Informationen: www.future-steps.de